Am Puls der Zeit

Fast jeder Fernsehkanal hat mittlerweile seine eigenen Kochshows. Und die kommen bei den Zuschauern gut an. Laut dem Fachportal Statista schauen sich rund sieben Millionen Deutsche solche Sendungen sehr gerne an. Das heißt aber nicht, dass sie anschließend gleich an den Herd gehen, um die Gerichte nachzukochen. Im Gegenteil. Eine internationale GfK-Kochstudie, im Rahmen derer 27000 Verbraucher in 22 Ländern befragt wurden, zeigt nämlich: Die Deutschen kochen nur noch 5,4 Stunden in der Woche und rangieren damit auf dem viertletzten Platz. Angesichts dieser Zahlen verwundert es nicht, dass der Markt für Convenience-Produkte seit Jahren boomt. Ein Ende der Erfolgsgeschichte ist nicht in Sicht. Studien des Düsseldorfer Marktberatungsunternehmens IRI Information Resources zeigen: Convenience bleibt auch in den kommenden Jahren einer der bedeutendsten Trends im Markt für Konsumgüter.

Frische Convenience

platzhalterbild fabrys

Frische ist bei Convenience-Produkten absolut angesagt und deshalb steigt die Nachfrage nach Chilled Food seit Jahren kontinuierlich. Allein der Lebensmitteleinzelhandel setzt jährlich knapp zwei Milliarden Euro mit frischen, kühlpflichtigen Convenience-Produkten um... Weiter zu Frische Convenience

Snacking / To-go

 

 

fabrys food und snack slide 10

 

Laut der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) nimmt die Menge an Lebensmitteln, die im LEH gekauft wird, um sie zu Hause zu verspeisen, seit Jahren kontinuierlich ab. To-go heißt heute das Zauberwort... Weiter zu Snacking / To-go

Veggie

platzhalterbild fabrys

Im Geschäft mit vegetarischen und veganen Produkten geht die Post ab. Nach Erhebungen des Frankfurter Marktforschungsunternehmens Nielsen setzt der Lebensmitteleinzelhandel mit pflanzlichen Alternativen bereits mehr als eine halbe Milliarde Euro um.... Weiter zu Veggie