Auf Wachstumskurs

Frische ist bei Convenience-Produkten absolut angesagt und deshalb steigt die Nachfrage nach Chilled Food seit Jahren kontinuierlich. Allein der Lebensmitteleinzelhandel setzt jährlich knapp zwei Milliarden Euro mit frischen, kühlpflichtigen Convenience-Produkten um. Aktuell konstatiert das Frankfurter Marktforschungsunternehmen Nielsen im LEH ein Umsatzplus von knapp zehn Prozent. Und das Ende der Fahnenstange ist aus Expertensicht längst nicht erreicht. Ein Wachstumstreiber in dem Geschäft sind gekühlte Snacks. Produkte für den Hunger zwischendurch spülen mittlerweile knapp 200 Millionen Euro in die Kassen des Handels. Tendenz weiter steigend. Auch bei FABRY’S Food & Snack stehen die Zeichen auf Wachstum. Das rheinland-pfälzische Familienunternehmen kann seit Jahren Absatzsteigerungen im zweistelligen Bereich vermelden. Aktuell produziert FABRY’S am Standort Dudeldorf Tag für Tag über 100000 Snacks.